Messdiener

Wir sind die Messdiener der Pfarrei Heilige Familie Bad Sassendorf . Wir sind in den beiden Kirchengemeinden St. Bonifatius Bad Sassendorf und St. Christophorus Ostinghausen tätig. Zwar haben wir unsere Dienste in 2 Gruppen eingeteilt und jede Gruppe hat eigene Übungsstunden zur Ausbildung in den jeweils unterschiedlichen Kirchen. Aber alle anderen Aktionen wie z.B. Gruppenstunden oder auch Ausflüge werden gemeinsam gemacht. So haben wir die Möglichkeit viele verschiedene Aktionen anzubieten.

In Ostinghausen sind wir derzeit die einzige Gruppe die kirchliche Jugendarbeit anbietet. In Bad Sassendorf gibt es zudem noch die Pfadfinder, mit denen wir auch immer wieder einzelne Veranstaltungen zusammen vorbereiten.

Im Gemeindeleben findet man uns nicht nur wie viele denken "immer Sonntags früh morgens am Altar", sondern wir beteiligen uns auch noch weitergehend. Als Beispiele könnte man hier die Mitorganisation des Pfarrfestes oder des so genannten "Halleluja-Trunks" an Ostern und die Sternsingeraktion nennen.

In unseren Gruppenstunden legen wir sehr viel Wert auf das Gemeinschaftsgefühl in der Gruppe. So stehen am Anfang und Ende der Gruppenstunden oft Spiele. Des Weiteren versuchen wir die Gruppenstunden möglichst interessant zu gestalten. So wird teilweise gebastelt, gebaut oder auch mit verschiedenen Techniken gearbeitet.

Zu Beginn der Sommerferien geht es immer zu einer mehrtägigen Ferienfreizeit. Wir waren unter anderem schon in Bielefeld oder im Extertal. Aber auch Tagesausflüge, wie eine Kanutour oder ein Besuch im Allwetterzoo in Münster werden veranstaltet.

 

Treffen der Leiterrunde

Am 25. August trifft sich die Leiterrunde 10 h im Ostinghausen.

Kurz vor Beginn des neuen Schuljahres kommen die Leiterinnen und Leiter der Messdiener der Pfarrei Heilige Familie wieder zusammen. Am 25. August sollen – nach der gelungenen Ferienfreizeit in Corvey – die nächsten Termine in den Blick genommen werden. Für den 1. September ist eine Fahrradtour geplant. Ende des Monats (am 23. September) steht die Aufnahme der neuen Ministranten im Kalender. Die Leiterrunde beginnt am 25.8. um 10h in Ostinghausen, wozu auch der Propst sein Kommen zugesagt hat. Ein ausführlicher Bericht über die Freizeit mit einigen Fotos kann auf der Homepage der Pfarrei unter www.heilige-familie-badsassendorf.de eingesehen werden.

Messdienerplan Bad Sassendorf
vom 1.Juli bis 31. August 2018

Messdienerplan ...

Messdienerplan Ostinghausen
vom 1. Januar bis 28. Februar 2018

Messdienerplan ...

Erlebnisreicher Tag der Leiterrunde rund um St. Bonifatius

Bad Sassendorf Ostinghausen Bettinghausen. Jedes Jahr am ersten Freitag der Sommerferien herrscht aufgeregter Trubel auf dem Vorplatz der Bonifatiuskirche in Bad Sassendorf. Traditionell starten dann nämlich die Messdienerkinder in ihre Freizeit. Dieses Mal hatte die Leiterrunde das Ziel Corvey ausgesucht. Das alte Klostergelände sollte somit in den ersten Ferientagen zur Heimat für 33 Ministranten der Pfarrei Heilige Familie werden, von hier startete das bunte Programm. „Adventures“ hatte das Vorbereitungsteam bereits in der Einladung im Frühjahr angekündigt und das sollte sich auch schnell erfüllen…

Bereits am ersten Abend war die Truppe schnell bestens vertraut untereinander, denn die Leiter hatten sich fröhliche Kennenlernspiele ausgedacht. Nach der Stärkung am Grill konnten alle noch ihr Stockbrot am Lagerfeuer genießen. Vorher mussten dazu natürlich von den Messdienern die Stöcke im Wald selbst organisiert werden.

Knifflig wurde es dann am zweiten Tag. Nach einem Fußmarsch nach Höxter galt es dort, sich in einer Fotorallye zu bewähren. Eine Vielzahl an Aufgaben musste in Kleigruppen erledigt werden. Die Leiter dokumentierten alles mit ihrer Kamera – z.B. ein Handstandbild der ganzen Gruppe, ein Foto mit Hund. Pärchen oder Polizist, eine Aufnahme mit einem Pastor, von einem hübschen Vorgarten, einem besonderen Tatoo oder einer interessanten Tür, Motive mit einem Gruppenkind im Baum oder der ganzen Mannschaft im Einkaufswagen… Überrascht war das Leiterteam vor allem von der Kreativität, mit der die Kinder ihre Aufgaben lösten. Am Ende der Freizeit bekamen deshalb dafür alle eine Medaille ausgehändigt, liebevoll gefertigt von Leiterin Katharina. In den Pausen konnten die Mädchen und Jungen sich für eine Talentshow vorbereiten, Fußball oder Tischtennis spielen bzw. Bastelangebote wahrnehmen.

Der Sonntag begann dann mit dem Messbesuch in der ehrwürdigen Klosterkirche – vielen bekannt als Weltkulturerbe. Der heimische Pfarrer freute sich über die vielen Messdiener, die im alten Chorgestühl mitfeiern konnten. Einige übernahmen auch gleich mit Freude den Altardienst. Anschließend ging es zum Godelheimer See. Auch hier waren wieder Kreativität und zudem handwerkliches Geschick gefragt. In vier Gruppen sollten Flöße gebaut werden. So konnten nach einer kurzen Zeit vier aufregende Gefährte zu Wasser gelassen werden, die auf klangvolle Namen hörten wie Titanic oder Wir schaffen das. Fröhlich paddelten nun alle um die Wette, um dann natürlich auch bei den sommerlichen Temperaturen im See ein Bad zu nehmen. Nachmittags konnte weiter gebastelt oder auch die Fußballer der WM angefeuert werden. Dass der Gaumen nicht zu kurz kam, dafür sorgten an diesem Wochenende vor allem Küchenchefin Eileen und die Grillmeister Nils & Matthias. Genauso eifrig waren auch die anderen Leiter bei der Sache: Stefan, Nils, Eileen, Hendrik und Matthias gaben wertvolle Tipps beim Floßbau und unterstützen mit einigen Handgriffen, Hendrik sorgte für den Sport am Morgen, Katharina und Theresa hatten Tageseinstiege und –ausstiege vorbereitet und sorgten immer dafür, dass es allen gut ging. Doch viele Arbeiten gingen auch Hand in Hand – mit Hilfe des kompletten Leiterteams und auch der Kinder.

Montags wurde bei der Abschlussrunde am Schwungtuch deutlich: Alle Kinder hatten jede Menge Spaß – ob bei den witzigen Fotos der Rallye, den gemeinsamen Mahlzeiten oder den anderen Aktivitäten. Beim klassischen Schlusslied – Möge die Straßen – dachten alle gerne an die Tage zurück, die sie vor allem dem Leiterteam zu verdanken hatten. Dazu gehörten in diesem Jahr: Nils Becker, Hendrik Dahlhoff, Eileen Dieckmann, Katharina Ludwig, Matthias Ludwig, Stefan Tusch und Theresa Tusch. Nun wünschen die Leiter und das Pastoralteam noch allen Familien schöne Ferien. Ein Dank gilt auch den Eltern, die Fahrtdienste übernommen haben.

Nach den Ferien geht es übrigens direkt weiter mit den Aktionen der Messdiener. Am 1. September findet eine Fahrradtour mit gemütlichen Abschluss in Ostinghausen statt. Alle Infos gibt es per Mail!!!

Erlebnisreicher Tag der Leiterrunde rund um St. Bonifatius

Bad Sassendorf.  Stellt euch vor, ihr wäret damals dabei gewesen, als in Kana Hochzeit gefeiert wurde. Mit diesen Worten begann ein Baustein im Rahmen des Erlebnispädagogik-Tages, den die Leiterrunde der Messdiener aus der Pfarrei Heilige Familie mit Doris Noll, Dekanatsreferentin für Jugend, verbrachte. Fast jeder kennt die dramatische Entwicklung auf der Feier. Das Fest im vollen Gange, doch der Wein geht aus. Also galt es allerlei Rätsel zu lösen, bevor der „neue Wein“ endlich gefunden wurde. Die ganze Szenerie war dabei als Escape Room gestaltet.

Als Warming Up gab es am Vormittag vorher noch eine WM-Spielgeschichte. Auch wenn die  deutsche Mannschaft nicht mehr mit von der Partie ist, war es hier das Ziel, Karten für das Endspiel zu gewinnen. Dafür mussten sich alle qualifizieren: Es galt Fangesänge anzustimmen, Fußball-Wörter pantomimisch darzustellen, sich im Schrubberspiel zu bewähren u.v.m. Doch: Alle gingen zum Schluss als Sieger hervor, so gut hielt die Mannschaft nämlich zusammen.

Teamgeist war auch am Nachmittag gefragt. Hier hatte sich Marcus Heimann vom PGR einiges einfallen lassen, um das Gruppengefühl zu stärken. Sei es Geschicklichkeit, sei es Sportlichkeit, sei es kommunikative Talente: Insgesamt kamen alle auf ihre Kosten, jeder konnte seine Fähigkeiten zum Wohle aller einbringen. Zum Schluss hieß es folglich 100% Daumen hoch für einen gelungen Tag.

Auch gilt natürlich ein Dank an die Leiterrunde, die diese Ideen demnächst auch mit den Messdienerkindern umsetzen kann.

Sonne und Messdiener lachten beim Kreativtag um die Wette

Bad Sassendorf. Für die Neuen ein Angebot zum Schnuppern, für alle ein Nachmittag zum Zusammenwachsen als Gruppe: Das waren die beiden Ziele, die sich die Leiterrunde gesteckt hatte, als sie im Februar den Messdienertag plante. Direkt im Anschluss an den Weißen Sonntag öffneten sich nun die Tore von Bonifatius-Haus &-Kirche, um den Drittklässlern einen Einblick in die Ministrantengruppe zu ermöglichen und allen bereits aktiven Messdienern einen abwechslungsreichen Nachmittag anzubieten. Der Einladung waren 35 Mädchen und Jungen gefolgt – eine bunte Mischung aus den verschiedenen Altersklassen. Kreativ und bunt ging es dann für alle zu. Ob beim Bemalen von Stelen & Blumentöpfen, beim Basteln von Filzanhängern, beim Stationenlauf in der Kirche, bei Laubsägearbeiten oder bei den Spieleangeboten…: Überall sah man fröhliche Kinder über den Kirchplatz an der Wilhelmstraße laufen. Am Ende gab es für die Leiter von allen Kindern einen  „Daumen hoch“ für diesen tollen Tag. Das Pastoralteam sagt allen einen herzlichen Dank, die diese Aktion möglich gemacht haben.

Nun freut sich die Leiterrunde über hoffentlich großen Zuwachs aus den Reihen der Kommunionkinder, denn in diesen Tagen beginnt auch die Ausbildung der Neuen. Konkret startet die Ausbildung in St. Bonifatius am Mittwoch, 18.4. um 18h, für Ostinghausen & Bettinghausen beginnt das Üben am 21. April um 10h. Der Treffpunkt ist die jeweilige Pfarrkirche. Noch einen Termin dürfen sich alle Gemeindemitglieder vormerken: Am 31. Mai zieht wieder die Fronleichnamsprozession, die sich an die Messe um 9h anschließt, durch den Kurort. Im Anschluss daran gibt es in diesem Jahr nicht nur ein leckeres Grillwürstchen zur Stärkung. Die Ministranten möchten zudem ihre Kunstwerke, die beim Aktionstag entstanden sind, verkaufen.

Messdiener treffen sich bei RedBowl

Bad Sassendorf. Gut 30 Kinder & Begleiter aus der Ministrantenschar der Pfarrei Heilige Familie haben sich am 10. Februar zum Bowling in Soest verabredet. Treffpunkt ist um 15.10h vor dem Eingang. Ende der Veranstaltung ist um 17.30h. Die An- und Abreise erfolgt in Eigenregie. Alle weiteren Infos befinden sich in der Einladung, die per Mail zugestellt wurde. Weitere Rückfragen werden unter Tel. 02921/53614 bzw. E-Mail gemeinderef@heilige-familie-badsassendorf.de beantwortet.

Ebenfalls am 10. Februar trifft sich die Leiterrunde abends um 19h im Bonihaus. Auf der Tagesordnung, die per Mail bereits verschickt wurde, stehen die nächsten wichtigen Termine wie z.B. die Ausbildung der Neuen & die Ferienfreizeit zu Beginn der Sommerferien. Die Leiter sind ebenfalls gebeten, sich bei der Gemeindereferentin zurückzumelden, da an dem Abend auch gemeinsam gegessen werden soll.

 

Viele kreative Hände werkelten im Bonihaus

Bad Sassendorf. Ostinghausen. Buntes Treiben herrschte Ende November im Bonihaus. Einige Ministranten aus St. Bonifatius, St. Christophorus und St. Antonius sorgten dafür, dass das ganze Pfarrheim an der Wilhelmstraße mit Leben gefüllt wurde. Ihre Leiterrunde hatte sie zum Kreativnachmittag eingeladen. Schwer war die Entscheidung für die jungen Gemeindemitglieder, denn drei interessante Stationen warteten auf MitarbeiterInnen.

Helmut Josch und Matthias Ludwig boten Holzarbeiten im Kellerraum an. Annamaria Werner, Katharina Ludwig und Silke Bange zeigten den Kindern, wie man Kerzen verzieren kann. In der Mitte lud Simone Brockhausen in die Küche ein. Hier galt es kleine Häuschen mit Süßigkeiten zu gestalten. Insgesamt hatten alle viel Spaß an diesem Nachmittag.

Das Pastoralteam dankt vor allen den Erwachsenen, die diese Aktionen überlegt, geplant und begleitet haben. Nun hofft die Messdienerschar auf einen guten Zulauf bei ihrem Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Ostinghausen. Am 16. Dezember sollen nämlich ihre selbst hergestellten Produkte verkauft werden, wenn die Buden nach dem Gottesdienst am Vorabend des dritten Advents öffnen.

Messdienerwochenende in Kupferberg

Eine „kleine“ Gruppe der Messdiener der Pfarrei Heilige Familie Bad Sassendorf machte sich am letzten Wochenende auf dem Weg zur Jugendbildungsstätte Kupferberg nach Detmold.

Dort nahmen sie gemeinsam mit einer weiteren Messdienerschar aus Bad Wünnenberg- Haaren am Ministranten-Modul teil, wo sie von einem geschulten Team mit viel Engagement  herzlich empfangen und begleitet wurden.

Verschiedene Aktionen zum Thema Liturgie, Liturgische Farben, Dienst am Altar, Wahrnehmung als Ministrant und auch die eigene Auseinandersetzung des Glaubens wurden spielerisch und mit viel Kreativität vermittelt und alles mit sehr viel Spaß angenommen.

 

Text und Fotos:           Bettina Westermann / Cordula Oelker