Sternsingeraktion 2018

Resümee der Sternsingeraktion 2018

2018 Jahre nach Christi Geburt haben sich insgesamt 95 Kinder und 30 Erwachsene auf  etliche Kilometer zu fast unzähligen Haushalten mit der Unterstützung von zahlreichen Helfern aufgemacht, um 14.088€  zu sammeln.

Hochmotivierte (kleine und große) Könige – perfekt organisiertes Team in Küche und Verwaltung – tolles Spendenergebnis: Diese Schlagwörter beschreiben in Kurzform die Sternsingeraktion 2018. Das Pastoralteam dankt allen, die das Dreikönigssingen wieder so tatkräftig unterstützt haben. In diesen Dank eingeschlossen sind selbstverständlich auch alle Spenderinnen und Spender aus dem ganzen Gemeindegebiet der Pfarrei Heilige Familie!!!

Falls jemand noch einen Segensaufkleber möchte: Diese liegen mit einem Infozettel in allen drei Kirchen aus. Als Dankeschön geht es in diesem Jahr für alle Beteiligten nach Echtrop auf’s Eis.

Mit Gottes Segen zogen die Sternsinger durch Bad Sassendorf, Ostinghausen, Bettinghausen und Weslarn

Bad Sassendorf. Eine Premiere gab es bei der Sternsingeraktion 2018 auf dem Gebiet der Bonifatiusgemeinde: Kurz vor dem Beginn des zweiten Treffens war auch das Bonihaus vom allgemeinen Stromausfall betroffen. So wurde die Vorbereitung unter Kerzenschein abgehalten und schon da konnte man spüren: Sternsinger bringen Licht in die Welt! Es war zumindest für das Organisationsteam ein sehr schönes Bild, als die Kinder vor den brennenden Kerzen ihr Lied einübten.

Am 5.1. dagegen versammelten sich die Mädchen und Jungen bei recht gutem Wetter und ohne technische Widrigkeiten zunächst in der Kirche, um sich für ihren Dienst segnen zu lassen. Einer der ersten Bewohner, die sich in diesem Jahr über königlichen Besuch freuen durften, war das Stadtoberhaupt: Bürgermeister Malte Dahlhoff war genau wie bei den vorherigen Malen sehr angetan, dass er (und damit auch alle seine MitarbeiterInnen im Rathaus) das Jahr 2018 so wieder mit Gottes Segen beginnen konnten.

Majestätischer Glanz in Ostinghausen

Ostinghausen. Hohen Besuch hatte am ersten Freitag im Januar die Christophoruskirche: Viele Majestäten nahmen Platz in den vorderen Bankreihen. Erstmalig starteten die Kinder von hier aus die Sternsingeraktion, denn auch sie wollten sich zunächst mal unter Gottes Segen stellen. Nachdem sie ihren Bezirk, ihre Info-Tasche und ihren Stern ausgehändigt bekommen hatten, starteten sie bei gutem Wetter ihren Weg zu den Menschen ihres Dorfes. Viele Bewohner freuten sich über diese königliche Aufwartung und spendeten großherzig für Indien (dorthin fließen in diesem Jahr die gesammelten Gelder!).

Gegen 17h kehren alle müde, aber zufrieden ins Pfarrheim zurück und stärkten sich mit Hotdogs. Zum Abschluss des Dreikönigssingens zogen sie in einem prächtigen Zug nochmals in die Kirche ein. Dort begrüßte sie Pfarrer Reinhold Frickenstein. Damit auch die Kirchbesucher die Not der indischen Kinder kennenlernten, führten drei Jungen aus dem Sternsingerkreis in einem kleinen Anspiel vor, unter welchen Bedingungen heranwachsende Inder leben und vor allem arbeiten müssen. Nach der Predigt erklärten dann nochmals Caspar, Melchior und Balthasar, in welcher Form die Menschen dort durch die gesammelten Spenden Unterstützung erhalten.

„Hut ab vor eurem tollen Engagement!“ – hieß es am Ende der Katechese in den Dankesworten, die sich nicht nur an die Kinder, sondern auch die Erwachsenengruppe richtete. Denn auch in diesem Jahr hatten sich dazu wieder drei Frauen der Gemeinde gefunden. Ein Vergelt’s Gott sei aber auch an die Ehrenamtlichen gerichtet, die ihm Hintergrund organisierten oder die Kindergruppen begleiteten.

Caspar, Melchior und Balthasar besuchten die Weslarner

Weslarn. Bereits das zweite Mal durften sich die Sternsinger über die Gastfreundschaft der evangelischen Gemeinde freuen. Wie im vergangenen Jahr begrüßte nämlich wieder Pfarrer Ralph Frieling die Mädchen und Jungen in der Urbanuskirche. Sie wollten wie einst Caspar, Melchior und Balthasar dem Stern folgen, um den Menschen den Segen zu bringen und für Kinder in Indien zu sammeln.

Der Stern stand deshalb auch im Mittelpunkt des ökumenischen Wortgottesdienstes. Pastor und Gemeindereferentin erklärten den Majestäten nämlich, dass jeder der acht Zacken für eine besondere Botschaft stehen könne wie z.B. wach werden, aufeinander Acht geben oder teilen. Bevor die Kinder loszogen, stellten sich alle vor der Weslarner Krippe noch zum Gruppenbild auf.

Die Sternsinger und ihre Begleiter sind im Anschluss an die Aktion wieder zu einer Dankesfahrt eingeladen. Für den Ausflug nach Echtrop sollte der vollständig ausgefüllte Anmeldebogen (auch als Download unter: www.heilige-familie-badsassendorf.de) bis zum 7.1. im Pfarrbüro abgegeben werden.

Aussendungen der Sternsinger

Bad Sassendorf.Ostinghausen. Nachdem sie nun gut ausgerüstet mit Wissen über das Land Indien und würdig ausgestattet mit Krone & Gewand sind, können sie endlich losziehen – die Kinder, die Jugendlichen und Erwachsenen, die sich im Jahr 2018 für die Sternsingeraktion gemeldet haben. Im Vorfeld bedankt sich das Pastoralteam schon bei allen Helfern und Teilnehmern ganz herzlich für den Einsatz für Kinder in Not.

An dieser Stelle nochmals die wichtigsten Eckdaten: Am 5. Januar erhalten die Könige in den Aussendungsfeiern den Segen für ihren Weg: 13h in Weslarn (St. Urbanus) und jeweils um 14.30h in Ostinghausen (St. Christophorus) und Bad Sassendorf (St. Bonifatius). In der Pfarrkirche Ostinghausen versammeln sich nochmals die Majestäten zur Abschlussmesse um 18h. Zu allen Gottesdiensten ist die ganze Gemeinde eingeladen. Alle weiteren Daten erhalten die Begleiter der Gruppen auf einem Infozettel.

Hingewiesen sei auch darauf, dass das Pfarrheim Ostinghausen am Freitag Nachmittag (ab 15.30h) und das Bonihaus an der Wilhelmstraße das ganze Wochenende (bis Sonntag Mittag) besetzt sind. Somit können in diesen Zeiten auch Spenden hier abgegeben werden.

Die Sternsinger und ihre Begleiter sind im Anschluss an die Aktion wieder zu einer Dankesfahrt eingeladen. Für den Ausflug nach Echtrop sollte der vollständig ausgefüllte Anmeldebogen (auch als Download unter: www.heilige-familie-badsassendorf.de) bis zum 7.1. im Pfarrbüro abgegeben werden.

Sternsinger 2018: Zum Dankeschön geht’s auf das Eis

Bad Sassendorf.Ostinghausen.Bettinghausen. Bei Wind und Wetter machen sie sich auf zu den Menschen in Bad Sassendorf und seiner Ortsteile, um Geld zu sammeln. Doch die Sternsingerkinder machen es nicht für sich, sondern jedes Jahr aufs Neue für einen guten Zweck. Indien ist das Projektland, das in 2018 in besonderer Weise gefördert werden soll. Um aber auch den Majestäten aus der Pfarrei Heilige Familie etwas Gutes anzugedeihen, erhalten sie nach der Aktion ein Dankeschön. In diesem Jahr soll der Ausflug am 3. Februar stattfinden. Das Ziel ist das Eissportzentrum Echtrop. Die Anreise soll in Eigenregie erfolgen, den Eintritt übernimmt die Gemeinde. Alle TeilnehmerInnen sollten bis zum 7. Januar bei der Gemeindereferentin den Anmeldebogen abgegeben haben. Diese Info wurde / wird bei den Vorbereitungstreffen (28.12. um 10.30h in Ostinghausen / 2.1. um 16.30h in Bad Sassendorf) ausgeteilt und findet sich auch hier zum Download!

Anmeldeformular ...

35 Majestäten bereiteten sich auf ihr Amt vor

Ostinghausen. „Wir kommen daher aus dem Morgenland“ – Dieser Ruf soll Anfang Januar auch kräftig durch die Straßen von Ostinghausen, Bettinghausen und Weslarn schallen. Denn auch für diese Orte haben sich nun viele kleine Könige „zwischen den Jahren“ vorbereitet. Im Pfarrheim trafen sie sich zusammen mit den OrganisatorInnen und machten sich rasch ans Werk: Sie fertigten ihre Krone, wählten ein passendes Gewand und informierten sich im Film über das Projektland Indien. Zur Freude des Pastoralteams wird es auch im Jahr 2018 wieder eine Gruppe erwachsener Sternsinger geben. Das Vorbereitungstreffen endete mit dem Gesang des Mottoliedes.

Am 5. Januar finden dann die Aussendungen statt: 13h Urbanuskirche Weslarn und 14.30h Christophoruskirche Ostinghausen. In Bettinghausen gehen die Kinder nach mündlicher Vereinbarung. Ab 17h sind dann alle zum kleinen Imbiss in das Pfarrheim eingeladen, bevor sie unter feierlichem Orgelspiel in die Pfarrkirche einziehen. Zur gemeinsamen Abschlussmesse um 18h ist die ganze Gemeinde willkommen. Erinnert seien alle Sternsinger auch nochmals an die Abgabe des blauen Zettels (Anmeldung zur Dankeschönfahrt).

20 kleine Könige bereiteten sich auf ihren großen Tag vor

Bad Sassendorf.Ostinghausen. Was macht einen König aus? Er trägt eine Krone, besitzt ein besonderes Gewand, er kennt sein Gebiet und hat viel Wissen. Genau diese Eigenschaften haben sich nun auch 20 kleine Majestäten erworben, die sich in der letzten Schulwoche vor dem Weihnachtsfest auf ihre Rolle als Sternsinger vorbereitet haben. Unter Anleitung des bewährten Teams rund um Nils Becker, Marcus Heimann, Jule Homburg, Eva-Maria Küstermeier, Stefanie Zander sowie der Gemeindereferentin durchliefen die Kinder vier Stationen, um sich gut auf ihre Aufgabe einzustimmen.

Im Keller des Bonihauses bastelten sie ihre Kronen, im Erdgeschoss wurde ihnen ihr Bezirk zugeteilt und im Jugendbereich wurden sie mit Kostüm ausstaffiert sowie mit Informationen versorgt, denn sie konnten sich den Film „Willi in Indien“ anschauen. Willi Weitzel, bekannter Fernsehmoderator, hat nämlich wieder im Auftrag des Sternsingerwerkes das diesjährige Projektland bereist. Abgeschlossen wurde der bunte Nachmittag durch das gemeinsame Singen des Mottoliedes.

Nach wie vor werden Könige in der Pfarrei Heilige Familie gesucht. Für den Bereich Ostinghausen (mit Weslarn und Bettinghausen) findet die Vorbereitung am 28. Dezember (10.30h-12h / Pfarrheim St. Christophorus) statt. Für Bad Sassendorf gibt es ein weiteres Treffen am 3.1. um 16.30h-18h (wiederum im Bonihaus).

Wissenswertes rund um die Sternsingeraktion 2018

Bad Sassendorf.Ostinghausen. In diesen Tagen starten wieder die Vorbereitungen für das Dreikönigssingen in der Pfarrei Heilige Familie. Das Pastoralteam sowie die OrganisatorInnen auf ehrenamtlicher Seite rufen auch für das Jahr 2018 zur tatkräftigen Unterstützung auf. Für Bad Sassendorf gibt es wieder zwei Vortreffen (es genügt für alle die Teilnahme an einem Termin): Am 19. Dezember und am 3. Januar sind alle Kinder und Jugendliche, die in die Königsrollen schlüpfen möchten, zur Vorbereitung eingeladen. Zu der Vorbereitung gehören das Basteln der Kronen, das Anprobieren der Gewänder, die Einteilung in die Bezirke und Informationen rund um die Aktion sowie über das aktuelle Projektland „Indien“.

Die Majestäten, die in Ostinghausen, Bettinghausen und Weslarn sammeln wollen, kommen am 28. 12. in das dortige Pfarrheim an der Hauptstraße. Für alle Orte werden die Infotaschen am 3. Januar um 18h gepackt. Die Aktion selber startet am 5. Januar. In drei Aussendungsfeiern erhalten die Kinder den Segen für ihren Weg: 13 h in Weslarn (St. Urbanus) und jeweils um 14.30 h in Ostinghausen (St. Christophorus) und Bad Sassendorf (St. Bonifatius). In der Pfarrkirche Ostinghausen versammeln sich nochmals alle Könige zur Abschlussmesse um 18h. Zu allen Gottesdiensten ist die ganze Gemeinde eingeladen.

Die Sammelaktion selber findet vom 5.-7. Januar statt. Die Pfarrbriefbeilage, die zum dritten Advent erschienen ist, informiert nochmals alle ausführlich über die gesamte Aktion. Ebenfalls sind die wichtigsten Fakten auf der Homepage der Pfarrei (www.heilige-familie-badsassendorf.de) zu finden. Das Pastoral- und Orgateam bittet alle Sassendorfer, die kleinen Majestäten freundlich zu empfangen.