Erstkommunion 2022

Einladung zum Kreuzeschmieden für den aktuellen Kommunionjahrgang

 

Bad Sassendorf. Wer will fleißige Handwerker sehen, der muss zu uns Kindern gehen… Diesen Liedanfang setzen nun die Drittklässler aus der Pfarrei Heilige Familie um. Denn auch in diesem Jahr wird Anfang März die Goldschmiedin wieder ins Bonifatiushaus kommen, unter ihrer fachkundigen Anleitung entstehen in einem zweistündigen Kurs kleine Silberkreuze, die dann stolz zur Erstkommunion getragen werden können. Teilnehmen dürfen daran alle Mädchen und Jungen, die sich in diesen Wochen auf den Weißen Sonntag vorbereiten, da es sich um ein freiwilliges Angebot handelt, ist eine Anmeldung bis Mitte Februar vonnöten. Die weiteren Infos findet sich hier zum Download!

Download der Anmeldung ...

 

Abendmahlsgeschichte wurde in der Kommunionstunde lebendig

 

Bad Sassendorf. In jeder Messe erinnern sich die Gläubigen an eine der wichtigsten Geschichten aus der Bibel: Den Abend, als Jesus mit seinen Jüngern zu Tisch saß. Diese Erzählung stand jetzt auch im Mittelpunkt des letzten Gruppentreffens, das Mitte Januar wieder liebevoll von den begleitenden Müttern vorbereitet worden war. Mit verschiedenen Bausteinen – Stilleübungen, Geschichten, Impulsen, Liedern und Meditationen – führten sie die Mädchen und Jungen in das Thema ein und gestalteten einen festlichen Abendmahltisch. Den Drittklässlern wurde dabei bewusst, was für ein Schatz im heiligen Brot enthalten ist. Vertieft werden kann dieses Wissen am 27. Januar in der Pfarrkirche Ostinghausen. Um 16.30h sind alle Kinder eingeladen, an einer Betstunde im Rahmen der Ewigen Anbetung teilzunehmen. Die dreißigminütige Andacht steht unter dem Leitwort: „Jesus schenkt ein fröhliches Herz“. Hierzu sind auch alle weiteren interessierten Kinder im Grundschulalter willkommen!

 

Katechetinnen vermitteln das Thema „Eucharistie“

Bad Sassendorf. An diesem Freitag (14. Januar) und Samstag (15. Januar) kommen die Kommunionkinder – die Gruppenaufteilung ist bekannt – wieder zum gemeinsamen Treffen zusammen. Sie schauen mit ihren Katechetinnen auf das Thema Eucharistie. Die Eltern seien daran erinnert, dass die Drittklässler ein Etui mitbringen und im Verhinderungsfall, ihren Sohn / ihrer Tochter im Vorfeld abmelden möchten (unter: felicitas.hecker@pr-soest.de ).

Am vergangenen Wochenende erhielten elf Familien per Mail einen Brief aus Werl. Sie gehören zu den TeilnehmerInnen der Wallfahrtsgruppe, die sich am 12. März auf den Weg in die Nachbarstadt machen werden. Die Fahrt ist ein freiwilliges Angebot auf der Vorbereitung zum Weißen Sonntag in diesem Jahr.

Das Anschreiben findet sich hier zum Download ...

Einladung zur Kommunionvorbereitung 2022

Bad Sassendorf.Ostinghausen. Die Erstkommunion ist für viele katholische Familien das Fest der Kindheit. Wie jede andere Feierlichkeit sollte auch dieses besondere Ereignis gut vorbereitet sein. In der Pfarrei Heilige Familie sind Mitte Juni die Einladungen an die Familien verschickt worden, deren Kinder im Meldeverzeichnis der Gemeinde stehen und nach den Sommerferien die 3. Klasse besuchen werden. Die Eltern sind gebeten bei Interesse die Unterlagen vollständig auszufüllen und diese im Pfarrbüro an der Wilhelmstraße 21 abzugeben. Für weitere Fragen steht die Gemeindereferentin unter felicitas.hecker@pr-soest.de oder 02921 / 53614 zur Verfügung.

In den Sommerferien ist dieses Büro nicht durchgängig besetzt, dann wird auf die Telefonnummer der Sekretärin verwiesen, die unter 02921 / 55150 erreichbar ist. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Pfarrei unter www.heilige-familie-badsassendorf.de! Falls eine Familie versehentlich keine Post erhalten hat, bittet das Pastoralteam um Entschuldigung. Auf Anfrage wird das Schreiben nachgereicht.

Einladung Erstkommunion 2022...

Anmeldung Erstkommunion 2022...

Fortsetzung für die Kommunionkinder

Bad Sassendorf. Nach dem Adventsstündchen in der Bonifatiuskirche und dem Stationengang am Heiligen Abend pausiert in den Weihnachtsferien die Vorbereitung auf den Weißen Sonntag. In der ersten Schulwoche geht es dann jedoch direkt weiter. Am 11. Januar wird der Seelsorgeunterricht in der Sälzerschule fortgeführt. Am gleichen Abend kommen die KatechetInnen im Bonifatiushaus zusammen, um ab 19:30 Uhr das nächste Gruppentreffen, bei dem die Eucharistie im Mittelpunkt stehen soll, vorzubereiten. Dazu sind die begleitendenden Mütter gebeten, inhaltliche und kreative Ideen mitzubringen. Die Kinder kommen dann gemäß Vereinbarung (die Uhrzeiten sind bekannt!) am 14. und 15. Januar an der Wilhelmstraße zusammen.

 

Begegnung mit Menschen aus alter Zeit im Adventsstündchen der Kokis

Bad Sassendorf. Was verbindet den alttestamentlichen Jesaja mit den lukanischen Gestalten Simeon & Hannah, Gabriel & Maria sowie Josef? Auf den ersten Eindruck vielleicht nichts, aber schaut man genauer in die Heilige Schrift, erkennt man, dass sie alle Boten waren. Sie bezeugten durch Wort und Tat, dass mit Jesus das Licht in die Welt kam. Damit wurden sie zu funkelnden Wegweisern zur Krippe hin – auch für die Menschen der heutigen Zeit. Die Kommunionkinder und ihre Eltern lernten ihre Geschichten kennen, die zusätzlich durch Bibelfiguren im wörtlichen Sinne begreifbar wurden. So konnten alle sechs Personen den Mädchen und Jungen „begegnen“ und ihnen etwas für das eigene Leben mitteilen. Weil sie alle Lichtgestalten waren, wurde für jede einzelne Episode eine Kerze am Adventskranz entzündet. Doch richtig zum Strahlen kam der Altarraum durch eine besondere Premiere: Zum ersten Mal brannten die liebevoll gestalteten Gruppenkerzen, die mit tatkräftiger Unterstützung der Katechetinnen beim Treffen am dritten Advent entstanden waren. Damit die Drittklässler das Licht auch aus der Kirche weitertragen können, wurde ihnen eine Kerze zum Abschluss geschenkt, versehen mit einer passenden Aufschrift: Möge Segen dich begleiten. Dieser gute Wunsch gilt den Kindern und Eltern natürlich auch über die Jahresschwelle hinweg.

Für junge Familien gibt es am Heiligen Abend ein weiteres Angebot in der Pfarrei Heilige Familie. Am 24. Dezember stehen von 10-15h die Bonifatiuskirche und das benachbarte Pfarrheim offen. Individuell können sich dort Interessierte mit Hilfe von Stationen auf das diesjährige Christfest einstimmen. Aufgrund der Pandemie gilt die 2G-Regel!

Kommunionkinder werkelten im Bonifatiushaus

Bad Sassendorf. Am dritten Adventswochen-ende füllte sich das Pfarr-heim an der Wilhelmstraße einmal wieder richtig mit Leben. Die Kommunion-kinder trafen sich zum Austausch, Basteln und Gebet. Zwei Kreativ-projekte bildeten das Zentrum dieses Gruppentreffens: Mit Hilfe bunter Wachsplatten wurden die Gruppenkerzen verziert, anschließend ging es an das traditionelle Mottobild.

Die Zachäusgeschichte bildet dabei den roten Faden der Vorbereitungszeit 2021-2022. Auch hier konnte wie bei der letzten Zusammenkunft wieder der Bezug zu den Perlen des Glaubens hergestellt werden – Gottes- und Liebesperlen konnten nämlich auf dem biblischen Hintergrund neu gedeutet und beleuchtet werden. Ein Schokonikolaus war am Ende der Lohn für die gute Mitarbeit der motivierten Drittklässler!

Möglich ist diese abwechslungsreiche Hinführung zum Weißen Sonntag vor allem deswegen, weil sich auch in diesem Jahrgang Mütter als engagiertes Katechetenteam zur Verfügung stellen.

 

 

Kommunionfamilien stimmen sich auf Weihnachten ein

Bad Sassendorf. Funkelnde Wegweiser im Advent… lautet die Überschrift eines kleinen Adventsstündchen am Nachmittag des vierten Advents. Dazu sind alle Kommunionkinder mit ihren Familien am 19. Dezember um 17h in die Bonifatiuskirche eingeladen. Für die Planung ist eine Anmeldung vonnöten, die beim Gruppentreffen am Freitag bzw. Samstag mitgebracht werden soll. Die Familien sind bereits per Mail in Kenntnis gesetzt. Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an den Kommunionjahrgang 2022 und ist ein freiwilliges Angebot im Rahmen der Vorbereitung auf den Weißen Sonntag im kommenden Frühjahr. Mitzubringen ist dazu ein Nachweis gemäß den 2G-Regeln.

Die Einladung steht zudem noch einmal als Download auf dem Internetauftritt der Gemeinde zur Verfügung (www.heilige-familie-badsassendorf.de).

Einladung ...

Kommunionkinder versammeln sich wieder zum Gruppentreffen

Bad Sassendorf. Das Bonifatiushaus an der Wilhelmstraße öffnet sich am 10. und 11. Dezember erneut für den Kommunionjahrgang 2022. Zu den vereinbarten Zeiten werden mit den Katechetinnen kreative und inhaltliche Elemente umgesetzt, die auf den Weißen Sonntag einstimmen sollen. Als besonderer Hinweis seien alle Familien noch einmal daran erinnert: An dem Wochenende werden wie in den letzten beiden Jahren Päckchen gesammelt, die Pfarrei ruft zu Spenden für die Soester Tafel auf. Die Kommunionkinder, die diese wichtige Aktion unterstützen möchten, dürfen ihre Gabe bereits zur Gruppenstunde mitbringen.

Eingepackt werden sollten entweder haltbare Lebensmittel (Kaffee, Nudeln, Reis, Süßigkeiten etc.) oder Hygieneartikel (z.B. Seife, Duschgel, Handtücher). Zur Orientierung wurden den Eltern dazu bereits violette Flyer an die Hand gegeben, die auch noch in den drei Kirchen in Bad Sassendorf, Bettinghausen und Ostinghausen ausliegen bzw. auf der Homepage der Gemeinde als Download zu finden sind (www.heilige-familie-badsassendorf.de). Im Rahmen des Internetauftritts finden die Kommunionfamilien zudem weitere wichtige Informationen über das Leben in der Pfarrei, auch der aktuelle Pfarrbrief ist hier jeweils einsehbar.

 

Perlen des Glaubens als Leitgedanke in der Kommunionvorbereitung 2021/2022

Bad Sassendorf. Wenn sich katholische ChristInnen mit ihrer Religion auseinandersetzen, schauen sie meist nach Israel, zu den heiligen Stätten in Jerusalem und am See Genezareth, oder ihr Blick richtet sich gen Rom – der heutigen Zentrale… Aber auch aus dem Norden können gute Impulse kommen. Ein schwedischer Bischof hat nämlich die Grundlage für die sogenannten „Perlen des Glaubens“ geschaffen. Dabei hat jede einzelne Kugel eine Bedeutung – eine Frage – ein Lebensthema. Diese Gedanken bildeten die Einführung in das zweite Gruppentreffen der diesjährigen Kommunionkinder im Bonifatiushaus. Im zweiten Teil stand dann besonders eine Perle im Focus – weißgefärbt erinnert sie an Licht und Erneuerung. Damit steht sie symbolisch für den Eintritt in die Glaubensgemeinschaft, den Beginn der Freundschaft mit Jesus. Was passiert eigentlich bei der Taufe? Was bedeutet die Taufe für mich?: Diesen Fragen konnten die Katechetinnen gemeinsam mit den Kindern nachspüren, in kreativer Weise wurde dabei eine Geschichte umgesetzt.

 

Kommunionkinder begegneten den Emmausjüngern

Bad Sassendorf. Sich auf den Weg machen – auf Gottes Wort hören – miteinander Brot teilen – heimkehren und anderen berichten: In diese vier Abschnitte lässt sich die biblische Erzählung der Emmausjünger gliedern. Dabei erkannten die Mädchen und Jungen des diesjährigen Kommunionjahrganges schnell, dass sich in dieser Geschichte der Aufbau der Messe widerspiegelt. Mit Bibelfiguren wurde zudem alles anschaulich in Szene gesetzt und noch etwas fiel den Drittklässlern sofort auf: Das Altarbild in St. Bonifatius stellt dar, was Lukas einst aufgeschrieben hat. Somit bekam jedes Kind eine Postkarte als Erinnerung mit auf den Weg.

Am Ende der Andacht wurde den Familien die herzliche Einladung ausgesprochen, sich an der diesjährigen Päckchenaktion zu beteiligen (nähere Infos dazu unter: www.heilige-familie-badsassendorf.de). Der Abschluss der Weggottesdienste findet am 22. November statt, zu den gewohnten Zeiten versammelt sich die Gruppe in St. Christophorus (Ostinghausen).

 

Kommunionkinder wollen Freunde Jesu sein

Bad Sassendorf. „Ein Freund, ein guter Freund, das ist das Schönste, was es gibt auf der Welt…“ – Wer diese Zeilen liest, der singt sie wahrscheinlich direkt mit. Ein besonders guter Freund wurden den Kokis in St. Bonifatius beim letzten Weggottesdienst vorgestellt. Jesus hatte ein ganz spezielles Herz für die Kinder, wie der Evangelist Markus zu berichten wusste. Er nahm sie in den Arm, segnete sie. Und so wurden bei dieser Andacht die Drittklässler eingeladen, sich einmal von ihren Eltern das Kreuzchen auf die Stirn malen zu lassen.

Dass Gestik im katholischen Gottesdienst eine wichtige Rolle spielt, haben sie bereits in einem früheren „Weggodi“ erfahren. Nun lernten sie das Vater unser mit Handbewegungen neu kennen. Als Erinnerungszeichen bekamen die Mädchen und Jungen dieses Mal ein Zaubertuch in Form einer Hand mit.

Mehr über ihren Glauben lernen die jungen Christen am 17. November beim nächsten Weggottesdienst zu den gewohnten Zeiten an der Wilhelmstraße.

 

Kommunionkinder entdeckten neuen Schatz

Bad Sassendorf. Eine große Schatztruhe begrüßte die Kommunionfamilien beim ersten Weggottesdienst nach den Herbstferien im Altarraum von St. Bonifatius. Gold, Edelsteine, Süßigkeiten – vermuteten die 9jährigen spontan auf Nachfrage, was sie denn in einem Schatzkästchen aufbewahren würden. Zum Vorschein kam jedoch eine Bibel. In mehr als 2000 Sprachen übersetzt, teilweise über 3000 Jahre alt u.v.m.: In der Katechese lernten sie einiges Interessantes über das Buch der Bücher (der Begriff Bibel leitetet sich vom griechischen Biblos ab und heißt schlicht Buch) kennen. Dann konnten sie ihr eigenes Vorwissen anbringen: Moses, Arche Noah, die Geburt Jesu und sein Tod… Auch die jungen Christen hatten schon einige Geschichten in ihrem Fundus. Dieser soll sich im Laufe der Kommunionvorbereitung noch erweitern, so gab es dieses Mal eine kleine Hausaufgabe: Blättere mal in deiner Kinderbibel und schaue dir einzelne Erzählungen genauer an! Was dir gefällt, schreibe auf einen Zettel. Dazu gab es dann die Faltanleitung für eine eigene Schatzkiste, in der sie ihre persönliche(n) Lieblingsgeschichte(n) sammeln können.

Weiter geht es in der Kommunionvorbereitung am 8. November mit den nächsten Weggottesdiensten am Nachmittag und dem Katechetinnenabend um 19.30h im Bonifatiushaus. Am ursprünglich angekündigten 3. November fallen die Treffen aus, weil es dann für die Familien einmal „kirmesfrei“ gibt.

 

Seelsorgeunterricht für die Kommunionkinder

Ergänzend zu den Angeboten in der Pfarrei erhalten die Kommunionkinder auch den sogenannten Seelsorgeunterricht. Dieser findet im zweiwöchentlichen Rhythmus in der Sälzerschule statt. Die einzelnen Termine – die Mädchen und Jungen sind in zwei Gruppen eingeteilt – finden sich hier.

Termine - Seelsorgenunterricht ...

 

Vierter Weggottesdienst brachte Scherben und Licht

Ostinghausen. Ein lautes Scheppern erklang beim nunmehr vierten Weggottesdienst in der Christophoruskirche. Ein Teller zersprang in „zig“ Einzelteile – als Symbol dafür, dass im menschlichen Leben Manches zu Bruch gehen kann. Im Zentrum der Gebete und Gedanken stand aber die Erkenntnis: Gott nimmt uns in Liebe an – mit guten und schlechten Seiten. Dieser Text stand als Aufdruck auf einem Handspiegel, der in dieser Andacht als Mitgabe diente. Auch wenn es den Kommunionkindern unmöglich war, das zerstörte Porzellan wiederherzustellen, konnten sie am Ende die Kirche mit dem beruhigenden Gefühl verlassen, vom himmlischen Vater angenommen zu sein. Als Zeichen wurde dafür eine Kerze entzündet.

In der Kommunionvorbereitung folgt nun die Pause bedingt durch die Herbstferien. Am 27. Oktober findet der nächste Weggottesdienst statt, dann treffen sich die Familien zu den bekannten Zeiten in der Bonifatiuskirche. Die Seelsorgestunden werden allerdings erst am 9. November fortgeführt (aufgrund einer Fortbildung und einer Veranstaltung der Sälzerschule).

Kommunionkinder setzten das Gleichnis vom Sämann in Szene

Ostinghausen. Der Sämann, der seinen Samen aussät… - Dieses Evangelium gehört zu den bekanntesten Gleichnissen, das Jesus seinen damaligen ZuhörerInnen und damit auch den heutigen Christen als lehrreiches Beispiel auf den (Lebens)Weg mitgibt. Im Rahmen ihrer Weggottesdienste lernten die Kommunionkinder die berühmte Geschichte kennen und setzten sie kreativ um, in dem jeweils ein Kind in die Rolle des Bauern oder der Bäuerin schlüpfen durfte.

Auf Gottes gutes Wort hören – selbst seine Botschaft der Liebe weitertragen: Das waren die inhaltlichen Ziele des letzten Treffens im September. Als Mitgabe erhielten die Mädchen und Jungen symbolisch ein Samentütchen, das sie daran erinnert, selbst am christlichen Zeugnis mitzuwirken. Abgeschlossen wurde die Andacht mit einem Gebet, gemünzt auf den kommenden Sonntag. Damit wurde gleichzeitig eine besondere Einladung ausgesprochen: Am 3. Oktober feiern die Christen Erntedank. Dazu gilt ein herzliches Willkommen gerade auch den jungen Familien. Sie dürfen sich aktiv in die Eucharistiefeier (10.30h auf Haus Düsse) einbringen:  Äpfel, Tomaten, Möhren, Kartoffeln, Zucchini…: Alles, was der heimische Garten hergibt, dürfen sie als Gabe vor den Erntealtar legen.

Weiter geht es in der Reihe der Weggottesdienste am 4. Oktober – wieder in St. Christophorus Ostinghausen zu den bekannten Uhrzeiten. Dieser Termin gilt auch als Anmeldeschluss für die Werl-Fahrt im März.

 

 

Mit Gott im Gespräch bleiben – Kommunionkinder dachten über das Beten nach

Ostinghausen. Bei ihrem zweiten Weggottesdienst wurden die Kommunionfamilien in St. Christophorus von Jakob und seinem Vater begrüßt. Anhand einer kleinen Dialoggeschichte lernten die Drittklässler gleich zweierlei: Beten kann man an jedem Ort – im Gespräch mit Gott darf man ihm alles anvertrauen: das Schöne, das Traurige, das Dankbare, die Bitte.

Gemeinsam wurden zudem verschiedene Gebetshaltungen einstudiert, die die Kinder demnächst auch in der Sonntagsmesse wiederfinden werden.

Ein Teelicht als Symbol für eine Fürbitte, die jedes „Koki“ am Altar von Ostinghausen aussprechen durfte, rundete die Feier ab. Als kleine Mitgabe erhielten die Mädchen und Jungen dieses Mal ein Bild von Abraham, der auch Zeit seines Lebens immer wieder vertrauensvoll das Gespräch mit Gott suchte.

Der nächste Weggottesdienst findet am 29. September zu den bekannten Zeiten statt. Dazu dürfen auch weitere Anmeldungen für den Ausflug nach Werl mitgebracht werden.

 

 

Kreative Gruppenstunden warten auf die Kommunionkinder (ab November)

Bad Sassendorf. Gemeinsames Basteln, im Gespräch sich austauschen, dem Glauben kreativ begegnen… Das alles ist in den Weggottesdiensten eher schwierig, sie sind doch mehr wie ein „Frontalunterricht“. Zur Freude des Pastoralteams haben sich auch in diesem Jahr wieder einige Mütter bereit erklärt, in der Kommunionvorbereitung als Katechetinnen mitzuwirken, dabei ihre Zeit, ihre Ideen, ihre Talente einzubringen.  Den Terminkalender dazu finden Sie hier!

Terminkalender Kokis 2022, Gruppentreffen ...

 

Kommunionkinder erlebten „Zeit für Stille“

Ostinghausen. Der erste Weggottesdienst der „Kokis 2022“ in der Pfarrei Heilige Familie führte alle in die Stille… Das war das zentrale Thema des Treffens, bei dem sich die Kinder in der für sie größtenteils unbekannten Christophoruskirche versammelten.

Nach der Kirchenerkundigung in St. Bonifatius konnten die Mädchen und Jungen einige Parallelen, aber auch Unterschiede zum Gotteshaus in Ostinghausen feststellen. Gemeinsam ist beiden Kirchen ein beeindruckendes Taufbecken, also der Ort, an dem laut der Name eines jeden neuen Christen bei der Aufnahme in die Gemeinde ausgesprochen wird.

Ähnlich erging es in der alttestamentlichen Geschichte dem Samuel, der in der Einsamkeit der Nacht auf einmal Gottes Stimme hörte. Eine kleine Sanduhr diente als äußeres Zeichen, um die Drittklässler auch einmal in diese Ruhe einzuführen, in eine Phase der Stille, in der sie Gott ihren Dank aussprechen durften. Am 20. September (16.30h / 18h) werden die Weggottesdienste in Ostinghausen fortgeführt.

 

Neue Kommuniongruppe steckte ihre Nasen in die Kirche

Bad Sassendorf. Man soll seine Nase nicht in Dinge stecken, die einen nichts angehen – so besagt es eine volkstümliche Redensart. Doch die Bonifatiuskirche geht die 29 Mädchen und Jungen eine Menge an, denn hier wollen sie in einigen Monaten ihr großes Fest – die feierliche Erstkommunion – begehen. Zum Auftakt trafen sie sich jetzt das erste Mal an der Wilhelmstraße. Was gibt es alles in einem Gotteshaus zu entdecken? Auf eigene Faust durften die „Kokis“ zunächst das Gebäude unter die Lupe nehmen und sich genauer umsehen. Kleine Mitgaben warteten an wichtigen Punkten (z.B. Altar, Marienfigur, Taufbecken) auf die jungen KirchbesucherInnen.

Zuhause konnten sie das Thema dann gut im Kreise der Familie vertiefen, denn jede(r) erhielt zum Abschluss einen passenden Bastelbogen. Wer mit seinen Eltern allerdings noch einmal in Ruhe St. Bonifatius erkunden will, sei auf das Angebot am Donnerstagnachmittag hingewiesen: Der Pfarrgemeinderat lädt an diesem Wochentag (ab 15.30h) zur offenen Kirche ein. Ein Ansprechpartner ist dann immer auch vor Ort, um Fragen zu beantworten.

Weiter geht es nun in der Kommunionvorbereitung mit den Weggottesdiensten, die am 15. September in St. Christophorus (Ostinghausen) starten. Die Uhrzeiten wurden beim Elternabend bekannt gegeben. Weitere Einblicke in die Kommunionvorbereitung sind über die Homepage www.heilige-familie-badsassendorf.de möglich!

Kommunionfamilien sind „gläubig unterwegs“

Neuer Termin!

Bad Sassendorf.Ostinghausen. „Mit den Füßen beten“ – das ist, ganz schlicht gesagt, die Bedeutung von Pilgern. Santiago de Compostela, Jerusalem, Lourdes… Das sind bekannte Ziele gläubiger Fußgänger. Und Werl! Unsere Nachbarstadt besuchen viele Menschen, um besonders Maria ihre Anliegen anzuvertrauen, ihre Sorgen mitzubringen, ihren Dank auszusprechen. Diese Tradition dürfen nun auch die Kommunionkinder kennenlernen. Am 12. März (der Temin hat sich geändert!!!) sind sie mit ihren Eltern eingeladen, in den Wallfahrtsort zu fahren, um dort zu gehen, zu beten, kreativ zu werden. Es handelt sich dabei um ein freiwilliges Angebot im Rahmen der Vorbereitung für ihren Weißen Sonntag. Interessierte sollten den Anmeldebogen, der bei der Kirchenführung ausgeteilt wurde und sich zum download auf der Homepage (www.heilige-familie-badsassendorf.de) befindet, bis zum 4. Oktober beim Weggottesdienst oder im Pfarrbüro an der Wilhelmstraße abgeben.

Einladung ...

Kommunionkinder schauen hinter die Kulissen von St. Bonifatius

Bad Sassendorf. Die Kirche sieht anders aus als das heimische Wohnzimmer! Das ist auch jungen Christen klar. Doch was gibt es alles in einem Gotteshaus zu entdecken? Komm, wir gehen in die Kirche… ist deshalb das Motto des ersten Treffens der 28 Mädchen und Jungen, die sich ab September auf ihren Weißen Sonntag vorbereiten. Die Kirchenerkundung für Kinder und Katechetinnen findet am 11. September statt. Die erste Gruppe trifft sich dazu um 10h, für die zweite ist der Beginn auf 14h festgelegt. Die Einteilung wurde beim Elternabend im August abgesprochen. Erfreulicherweise haben sich auch in diesem Jahrgang wieder einige Mütter bereit erklärt, den Vorbereitungsweg der Kokis zu begleiten. Dafür sagt das Pastoralteam schon jetzt ein herzliches Vergelt’s Gott!

Weitere Infos zur Kommunionvorbereitung 2021/22 stehen hier zum Download:

Erster Terminkalender, Kokis 2022 ...

Wochenende in Hardehausen, erste Infos ...

Erster Elternabend für den Kommunionjahrgang 2022

Bad Sassendorf. Aus welchen Bausteinen besteht die Erstkommunionvorbereitung in der Pfarrei Heilige Familie? Diese Frage steht im Zentrum des ersten Informationsabend, wozu die Eltern am 30. August um 19.30h in der Bonifatiuskirche (Wilhelmstraße 21) eingeladen sind. Das Pastoralteam bittet, dass jedes Kind durch einen Erziehungsberechtigten vertreten ist, die dann geltenden Hygienemaßnahmen sind zu beachten.

Wer seinen Sohn / seine Tochter noch für den Weißen Sonntag 2022 anmelden möchte, hat dazu noch Gelegenheit bis zum 20. August. Die Unterlagen wurden den Familien, deren Kind im Meldeverzeichnis der Pfarrei registriert ist und ab jetzt das dritte Schuljahr besucht, zugeschickt. Zu finden sind diese Schreiben weiterhin auf der Homepage unter www.heilige-familie-badsassendorf.de. Fragen beantwortet auch die Gemeindereferentin unter 02921 / 53614 (AB) bzw. per Mail: felicitas.hecker@pr-soest.de.