Ab Sonntag (22.03.20) senden wir jeden Tag eine Liveübertragung einer Hl. Messe aus der Domkrypta in Soest.

Klicken Sie hier oder auf das Bild. Die Sendetermine finden Sie nachstehend;

Die katholischen Gottesdienste werden täglich in der Krypta des St. Patrokli-Domes gefeiert und über unsere Internetseiten live übertragen! Die Priester des Pastoralverbundes wechseln sich bei der Leitung der Gottesdienste ab. Ihre Anliegen werden dort mit ins Gebet genommen.

Die Hl. Messen werden gefeiert:

Jeden Sonntag um 11 Uhr, ferner an jeden Werktag um 18 Uhr, und samstags um 9 Uhr.

Die Übertragung der Messen findet live um der angegebenen Zeit. Auserhalb dieser Zeit wird nur ein Bild der Krypta eingeblendet. Sie werden mit dem Link auf Youtube weitergeleitet. Falls die Übertragung nicht automatisch starten auf Youtube auf das Bild klicken.

Seit dem letzten Wochenende (30.05.2020) sind die Besucher von Gottesdiensten zur Rückverfolgbarkeit namentlich zu erfassen. Ab dem Wochenende müssen daher Name, Adresse und Telefonnummer, mehr Daten sind nicht erforderlich, erfasst und für vier Wochen aufbewahrt werden. Hierzu müssen die Gottesdienstbesucher einen entsprechenden Vordruck ausfüllen und in das entsprechende Körbchen am Kircheneingang werfen. Diesen Vordruck finden Sie in den Kirchen sowie auf hier auf der Homepage zum Vorabausfüllen. Laut Vorschrift des Landes Nordrhein-Westfalen sind „die Daten vor dem Zugriff Unbefugter zu sichern und nach Ablauf von vier Wochen vollständig zu vernichten.“

Registrierformular finden Sie [hier...]

Ostinghausen. Für die Unterstützung bei den Eucharistiefeiern in der Pfarrei Heilige Familie werden weiterhin Ordner gesucht. Bei der Aufgabe geht es darum, die KirchbesucherInnen einzuweisen, damit die Hygieneauflagen in der „Corona-Zeit“ eingehalten werden können. Pro Messe werden jeweils zwei Personen eingeteilt. Melden kann man sich hierfür im Pfarrbüro (Tel. 02921/55150 bzw. E-Mail heilige-familie@pr-soest.de) oder bei der Gemeindereferentin (Tel. 02921/53614 bzw. E-Mail felicitas.hecker@pr-soest.de). Das Pastoralteam dankt allen, die sich für diese Aufgabe zur Verfügung stellen.

Sollten Sie Hilfe und Unterstützung benötigen, sind wir für Sie da! Notrufe: Den Priester vom Dienst (PvD) für die Notfallseelsorge erreichen Sie rund um die Uhr über die Pforte des Marienkrankenhauses unter der Tel.: 02921 391-0 weitere Information finden Sie hier... Pastoralverbundsbüro: Bürozeiten: Mo – Fr 9 – 12 Uhr (für Besucherverkehr geschlossen) Tel.: 02921 67 106 – 60, Fax: 0 2921 67 106 – 67, E-Mail: kontakt@pr-soest.de weitere Information finden Sie hier... Die lokalen Pfarrbüros sind während der bekannten Bürozeiten für Sie telefonisch oder per Email erreichbar. Seelsorger / Pastorales Team: Die Kontaktdaten finden Sie hier...

Bad Sassendorf.Ostinghausen.Bettinghausen. Aufgrund der umfangreichen Renovierungsarbeiten in St. Bonifatius haben im Kurort seit dem Beginn der Pandemie keine Gottesdienste in der Pfarrkirche mehr stattgefunden. Dem Engagement des Pfarrgemeinderates ist es allerdings zu verdanken, dass bereits open air-Messen gefeiert wurden, die auf große Resonanzen in der Bevölkerung stießen. Deshalb haben Pastoralteam und Gremien gemeinsam Überlegungen angestellt, inwieweit dieses Angebot fortgeführt werden kann.

Am 13. / 20. / 27. September wird deshalb das sonntägliche Hochamt um 10.30h am Gradierwerk angeboten. Bei schlechter Witterung wird dieser Gottesdienst in die St. Christophoruskirche Ostinghausen verlegt.

Ab dem 10. September wird regelmäßig am Donnerstagabend im Bonifatiushaus (Saal) um 18h die Eucharistie gefeiert (dann keine Messe in Ostinghausen!).

Ebenfalls dürfen sich die Gemeindemitglieder ab dem 11. September wieder über Gottesdienste in St. Antonius Bettinghausen freuen. Um 18h sind dann wieder wöchentlich (jeden Freitag) die KirchbesucherInnen eingeladen.

Das Pastoralteam dankt allen, die sich in der Pfarrei um eine würdige Gestaltung der liturgischen Angebote bemühen. Eine kompakte Ansicht der Änderungen kann auf der Homepage der Gemeinde eingesehen werden (www.heilige-familie-badsassendorf.de). Zudem wird in der nächsten Ausgabe der Pfarrnachrichten darüber informiert. Diese erscheint am 6. September.

Der täglicher Impuls unserer Seelsorger

Gedanken zum Durchhalten, Aufatmen, Hoffnung behalten

#Wie gut, wenn man Freunde hat...

Online Spende für die Pfarrei "Heilige Familie Bad Sassendorf"

Link zu Spendenseite...

Aus der Pfarrgemeinde

die öffentliche Diskussion um die Präsenzgottesdienste an Weihnachten in unseren Kirchen bleibt intensiv. An verschiedenen Orten in unserem Bistum hören wir, dass auch katholische Gemeinden die Gottesdienste absagen. Auf der Sitzung des Pastoralteams am Dienstag, 22.12. wurde noch einmal lange und auch kontrovers über unseren Weg im Pastoralen Raum Soest gesprochen. Um das Ergebnis vorwegzunehmen: wir haben uns mit deutlicher Mehrheit – wenn auch nicht einstimmig – dafür entschieden, die Gottesdienste in den nächsten Tagen mit den Menschen in unseren Kirchen zu feiern. Ich möchte Ihnen gerne erläutern, welche Gedanken uns dabei geleitet haben.

  1. Wir sind nach der Erfahrung der letzten Monate überzeugt, dass unser Konzept zur Feier der Gottesdienste sicher ist und die Menschen mit gutem Gefühl die Gottesdienste mitfeiern können. Das wurde uns in der Vergangenheit immer wieder gespiegelt.
  2. Wir wollen den Menschen, denen es sehr wichtig ist, mit einem Weihnachtsgottesdienst die Geburt Jesu in der Kirche zu feiern und die Sakramente zu empfangen, die Möglichkeit dazu geben. Das gilt insbesondere in der Sorge für die einsamen Menschen, für die diese Tage besonders schwer sind. Manche haben am letzten Wochenende ihre Hoffnung ausgedrückt, dass die Gottesdienste bleiben. Gleichzeitig haben wir für alle die das möchten das Angebot, die Gottesdienste über den YouTube Kanal des Pastoralen Raumes digital mitzufeiern.
  3. Wir nehmen wahr, dass die Menschen durchaus in der Lage sind, für sich zu entscheiden, ob sie in die Kirche gehen wollen oder ob sie eine Übertragung des Gottesdienstes wählen. Die Rahmenbedingungen sind allen inzwischen bekannt.
  4. Wir wissen durch die Anmeldung wer kommt und nehmen wahr, dass bis auf die Gottesdienste Heilig Abend nachmittags im Dom, in Heilig Kreuz und in St. Albertus Magnus wir überall deutlich unter der möglichen Anmeldezahl bleiben. Es haben sich in den letzten Tagen auch einige Menschen wieder abgemeldet, was Ausdruck ihrer freien Entscheidung ist. Eine weitere Anmeldung zu Gottesdiensten ist aus organisatorischen Gründen allerdings jetzt nicht mehr möglich.
  5. Wir sehen, dass der Staat uns als Kirche zutraut, die Gottesdienste auch im Hinblick auf das Virus angemessen zu feiern. Zuletzt wurde das heute Mittag durch unseren Ministerpräsidenten unterstrichen. Wir wollen uns dieser Verantwortung stellen.
  6. Im Hinblick auf die Infektionslage im Kreis Soest und auch die maßvollen Anmeldezahlen können wir die Feier der Gottesdienste vertreten. Zudem werden wir am Ende eines jeden Gottesdienstes deutlich darauf hinweisen, dass die Menschen nicht dem normalen Bedürfnis nachkommen, sich gegenseitig ohne Abstand ein frohes Fest zu wünschen und in Gruppen zu verweilen.

Liebe Mitchristen, was in allen Diskussionen auch deutlich wird ist, dass es keine einfache Lösung in der aktuellen Lage gibt. Es ist wohl auch nicht möglich, eine Rest-Unsicherheit auszulöschen. Wir haben nach bestem Wissen und Gewissen überlegt und entschieden, so wie andere Pastorale Räume nach ähnlichen Überlegungen anders entschieden haben. Das Eine wie das Andere wird von Menschen kritisiert oder befürwortet werden. Zusätzlich finden Sie hier die aktuelle Stellungnahme von Generalvikar Hardt, geschrieben auch im Namen unseres Erzbischofs.

Stellungnahme Weihnachtsgotesdienste ...

Tag der Ewigen Anbetung mit (Kommunion)Kindern

Ostinghausen. Bereits der Apostel Paulus mahnte im Neuen Testament zum Gebet ohne Unterlass (1. Brief an die Thessalonicher). Freut euch – betet – dankt: Diese drei Appelle richtete der Missionar an die frühen Christen und der Zuruf gilt auch heute noch. Jede Gemeinde hat deshalb ihren eigenen Tag der Ewigen Anbetung, so dass sich dadurch eine (fast) ununterbrochene Gebetskette durch die Diözese Paderborn zieht.

Weiter lesen...

Online spenden – nicht nur in Corona-Zeiten

Mit der ersten Corona-Phase bekam das Thema der Digitalisierung im Spendenbereich plötzlich eine größere Bedeutung für die Kirchengemeinde Hl. Familie Bad Sassendorf. In unseren Kirchen konnte niemand mehr zusammenkommen und geplante Aktionen zum Spenden sammeln mussten abgesagt werden.

Weiter lesen...

Link zu Spendenseite...

Neue Hinweise zur Sternsingeraktion 2021

(Aktualisierung Stand 30.12.2020)

Aufgrund zahlreicher veränderter Bedingungen (Coronaschutzverordnung, Vorgaben aus Paderborn, …) hat das Vorbereitungsteam für den Bereich Bad Sassendorf folgende Regelungen für die kommende Sternsingeraktion beschlossen:

  • Es wird keinerlei Türsammlungen geben.
  • Auch die geplanten Stationen werden nicht umgesetzt.

Wenn Sie im Rahmen der Sternsingeraktion für Kinder in Not spenden und den Segen bekommen möchten, dann beachten Sie bitte folgende Hinweise:

Hinweise zur Sternsingeraktion 2021  ...

Schließung des Pfarrbüros

Ab dem 16.12. 2020 sind bis auf Weiteres die Pfarrbüros im Pastoralen Raum für den Publikumsverkehr geschlossen.

Bitte nutzen Sie den Weg der Email oder des Telefons.

Tel. 02921/55150
Fax 02921/53794
e-Mail heilige-familie@pr-soest.de

Wir bitten um Ihr Verständnis!!!

Informationen zur Seelsorgestunde


Weitere Informationen...

Kinderkirche schaut auf ein besonderes Band

Ostinghausen. Auch im neuen Jahr soll die Reihe der Kinderkirchen in der Pfarrei Heilige Familie fortgesetzt werden. Am 24. Januar sind dazu um 17h alle Kommunionkinder mit Eltern & Geschwistern, aber auch weitere interessierte junge Familien, herzlich eingeladen. In St. Christophorus steht dann die Frage auf dem Programm, um welches besondere Band es sich drehen könnte…

Pfarrei stellte trotz Corona einiges auf die Beine

Bad Sassendorf.Ostinghausen.Bettinghausen. Mit dem ausgehenden Jahr wurde auch die Chronik der Pfarrei Heilige Familie für das Jahr 2020 fertiggestellt. Wenn man nun darin blättert, kann man sich an zahlreiche Aktivitäten zurückerinnern.

Weiter lesen...

Gruppen und Vereine

…Ministrantenschar zündet Lichter an

Bad Sassendorf.Ostinghausen.Bettinghausen. Sich mal wieder im Pfarrheim treffen & gemeinsam etwas zu unternehmen, das wäre toll! Diesen Gedanken hegte im vergangenen Herbst auch die Leiterrunde in der Pfarrei Heilige Familie und wollte ursprünglich die ganze Messdienerschar im Januar ins Pfarrheim einladen. Aus bekannten Gründen muss dieser Termin entfallen. Deshalb entstand in dem Kreis eine neue Idee: Zünde ein Licht an! Die Kinder und Jugendlichen sind eingeladen, sich einen Ort zu überlegen und dort für ein besonderes Anliegen eine Kerze zu entzünden.

Schuh-Sammelaktion unter dem Motto "Mein Schuh tut gut!"

Das Kolpingwerk Deutschland führt die fünfte bundesweite Schuh-Sammelaktion unter dem Motto "Mein Schuh tut gut!" zugunsten des Aufbaus des Stiftungskapitals der Internationalen Adolph-Kolping-Stiftung durch. Auch die Kolpingsfamilie Ostinghausen beteiligt sich wieder daran. Am Freitag, 22. Januar 2021 können von 15 bis 17 Uhr noch zum alltäglichen Tragen geeignete saubere Schuhe (paarweise verbunden!!!) am Bonifatiushaus in Bad Sassendorf, Wilhelmstraße 21 und am Pfarrheim Ostinghausen, Hauptstr. 12 A abgegeben werden. Motorradstiefel, Inlineskater oder Schlittschuhe werden nicht angenommen. Bisher sind bei den vier gelaufenen bundesweiten Schuhaktionen 834.104 Paar Schuhe gesammelt worden mit einem Erlös für die Adolph-Kolping-Stiftung von 228.000 €. Wie wurden die Schuhe bisher verwertet? Etwa 90 % konnten noch mal getragen werden, ca. 3 % gingen in Secondhandläden, 27 % in den Export in Schwellenländer und 70 % in Entwicklungsländer.

Am gleichen Tag sammelt die Kolpingsfamilie auch alte Brillen für die Aktion "Brillen weltweit" in Koblenz. Wenn in der St. Bonifatius-Kirche in Bad Sassendorf wieder Hl. Messen stattfinden, dann wird in der Kirche auch wieder ein Karton für die Brillen bereitstehen. Ab Januar 2021 können Brillen auch in St. Christophorus in Ostinghausen in einem Karton abgelegt werden.

Kfd-Gemeinschaften laden zu Lichtmess ein

Ostinghausen. Ein „richtiges Patronatsfest“ am Festtag Mariä Lichtmesse (2. Februar), das kann es in diesem Jahr nicht geben… Gerne haben beide kfd-Vorstände in den letzten Jahren gemeinsam zur Feier des Gottesdienstes mit anschließendem gemütlichen Beisammensein eingeladen, um damit auch das noch recht junge Jahr zu begrüßen. Die Geselligkeit muss dieses Mal ausfallen, nicht aber der Gedanke, sich selbst und die Frauengemeinschaften unter Gottes Segen zu stellen. Somit gilt das Willkommen allen Mitgliedern aus Bad Sassendorf und Ostinghausen in der Abendmesse in St. Christophorus, die am 2. Februar um 18:00h beginnt. „Die kleine Hand…“: Mit diesen drei Worten ist die Feier überschrieben, in der das Pastoralteam gleichzeitig allen Frauen danken möchte, die sich im Laufe des Kirchenjahres für die kfd engagieren.

Sonstiges

Donnerstagsgebete starten erst im Februar

Soest.Bad Sassendorf.Möhnesee. Aufgrund des weiterhin bestehenden Lockdowns hat das Vorbereitungsteam der Donnerstagsgebete entschieden, dass auch der Termin am 21. Januar entfallen soll. Stattdessen sollen Gebetsvorlagen online (www.pr-soest.de) gestellt werden bzw. in den Auslagen der Kirchen zu finden sein. Der nächste analoge Gottesdienst wäre somit am 4. Februar um 18.30h – wie gewohnt – in der Heilig-Kreuz-Kirche in Soest.

Absage Novemberprojekt 2020 „Vom Tod und vom Leben“

Flyer "Vom Tod und Leben"...

Unter den gegebenen Umständen kann leider unser Novemberprojekt „vom Tod und vom Leben“ mit seinen Einzelveranstaltungen nicht stattfinden. Wir bleiben am Thema dran und werden unter veränderten Bedingungen ansprechbar sein. Zeitnahe Informationen folgen. Bitte beachten Sie dazu auch die Mitteilungen auf unserer Homepage und in der Presse.

Faden im Pastoralen Prozess wieder aufgenommen

Mit einem Treffen am 6. Oktober von Pastoralverbundsrat, Steuerungsgruppe und Pastoralteam im Patroklus-Haus wurde der Faden in den Überlegungen zum Pastoralen Prozess im Pastoralen Raum Soest wieder aufgenommen. Nach der Unterbrechung durch die Corona-Situation und den dadurch bedingten Ausfall von bereits geplanten Veranstaltungen im Sommerhalbjahr 2020 war es nötig geworden, neue Schritte zu entwickeln, den Austausch über die Themen der kirchlichen Entwicklung unter den aktuellen Rahmenbedingungen zu ermöglichen.

Weiter ...