Ab Sonntag (22.03.20) senden wir jeden Tag eine Liveübertragung einer Hl. Messe aus der Domkrypta in Soest.

Klicken Sie hier oder auf das Bild. Die Sendetermine finden Sie nachstehend;

Die katholischen Gottesdienste werden täglich in der Krypta des St. Patrokli-Domes gefeiert und über unsere Internetseiten live übertragen! Die Priester des Pastoralverbundes wechseln sich bei der Leitung der Gottesdienste ab. Ihre Anliegen werden dort mit ins Gebet genommen.

Die Hl. Messen werden gefeiert:

Jeden Sonntag um 11 Uhr, ferner an jeden Werktag um 18 Uhr, und samstags um 9 Uhr.

Die Übertragung der Messen findet live um der angegebenen Zeit. Auserhalb dieser Zeit wird nur ein Bild der Krypta eingeblendet. Sie werden mit dem Link auf Youtube weitergeleitet. Falls die Übertragung nicht automatisch starten auf Youtube auf das Bild klicken.

Seit dem letzten Wochenende (30.05.2020) sind die Besucher von Gottesdiensten zur Rückverfolgbarkeit namentlich zu erfassen. Ab dem Wochenende müssen daher Name, Adresse und Telefonnummer, mehr Daten sind nicht erforderlich, erfasst und für vier Wochen aufbewahrt werden. Hierzu müssen die Gottesdienstbesucher einen entsprechenden Vordruck ausfüllen und in das entsprechende Körbchen am Kircheneingang werfen. Diesen Vordruck finden Sie in den Kirchen sowie auf hier auf der Homepage zum Vorabausfüllen. Laut Vorschrift des Landes Nordrhein-Westfalen sind „die Daten vor dem Zugriff Unbefugter zu sichern und nach Ablauf von vier Wochen vollständig zu vernichten.“

Registrierformular finden Sie [hier...]

Ostinghausen. Für die Unterstützung bei den Eucharistiefeiern in der Pfarrei Heilige Familie werden weiterhin Ordner gesucht. Bei der Aufgabe geht es darum, die KirchbesucherInnen einzuweisen, damit die Hygieneauflagen in der „Corona-Zeit“ eingehalten werden können. Pro Messe werden jeweils zwei Personen eingeteilt. Melden kann man sich hierfür im Pfarrbüro (Tel. 02921/55150 bzw. E-Mail heilige-familie@pr-soest.de) oder bei der Gemeindereferentin (Tel. 02921/53614 bzw. E-Mail felicitas.hecker@pr-soest.de). Das Pastoralteam dankt allen, die sich für diese Aufgabe zur Verfügung stellen.

Sollten Sie Hilfe und Unterstützung benötigen, sind wir für Sie da! Notrufe: Den Priester vom Dienst (PvD) für die Notfallseelsorge erreichen Sie rund um die Uhr über die Pforte des Marienkrankenhauses unter der Tel.: 02921 391-0 weitere Information finden Sie hier... Pastoralverbundsbüro: Bürozeiten: Mo – Fr 9 – 12 Uhr (für Besucherverkehr geschlossen) Tel.: 02921 67 106 – 60, Fax: 0 2921 67 106 – 67, E-Mail: kontakt@pr-soest.de weitere Information finden Sie hier... Die lokalen Pfarrbüros sind während der bekannten Bürozeiten für Sie telefonisch oder per Email erreichbar. Seelsorger / Pastorales Team: Die Kontaktdaten finden Sie hier...

Bad Sassendorf.Ostinghausen.Bettinghausen. Aufgrund der umfangreichen Renovierungsarbeiten in St. Bonifatius haben im Kurort seit dem Beginn der Pandemie keine Gottesdienste in der Pfarrkirche mehr stattgefunden. Dem Engagement des Pfarrgemeinderates ist es allerdings zu verdanken, dass bereits open air-Messen gefeiert wurden, die auf große Resonanzen in der Bevölkerung stießen. Deshalb haben Pastoralteam und Gremien gemeinsam Überlegungen angestellt, inwieweit dieses Angebot fortgeführt werden kann.

Am 13. / 20. / 27. September wird deshalb das sonntägliche Hochamt um 10.30h am Gradierwerk angeboten. Bei schlechter Witterung wird dieser Gottesdienst in die St. Christophoruskirche Ostinghausen verlegt.

Ab dem 10. September wird regelmäßig am Donnerstagabend im Bonifatiushaus (Saal) um 18h die Eucharistie gefeiert (dann keine Messe in Ostinghausen!).

Ebenfalls dürfen sich die Gemeindemitglieder ab dem 11. September wieder über Gottesdienste in St. Antonius Bettinghausen freuen. Um 18h sind dann wieder wöchentlich (jeden Freitag) die KirchbesucherInnen eingeladen.

Das Pastoralteam dankt allen, die sich in der Pfarrei um eine würdige Gestaltung der liturgischen Angebote bemühen. Eine kompakte Ansicht der Änderungen kann auf der Homepage der Gemeinde eingesehen werden (www.heilige-familie-badsassendorf.de). Zudem wird in der nächsten Ausgabe der Pfarrnachrichten darüber informiert. Diese erscheint am 6. September.

Der täglicher Impuls unserer Seelsorger

Gedanken zum Durchhalten, Aufatmen, Hoffnung behalten

#Stark – Mutig – Optimistisch...

Online Spende für die Pfarrei "Heilige Familie Bad Sassendorf"

Link zu Spendenseite...

Aus der Pfarrgemeinde

Brief des Pastoralteams an die Gemeinden

Im Hinblick auf die aktuellen Fragen in der Katholischen Kirche wendet sich das Pastoralteam des Pastoralen Raumes Soest an die Menschen in den Gemeinden. Das Team möchte damit den Menschen helfen, ihren Glauben in der Kirche zu leben und Perspektive im Umgang mit aktuellen Fragen geben.

Brief des Pastoralteams ...

die öffentliche Diskussion um die Präsenzgottesdienste an Weihnachten in unseren Kirchen bleibt intensiv. An verschiedenen Orten in unserem Bistum hören wir, dass auch katholische Gemeinden die Gottesdienste absagen. Auf der Sitzung des Pastoralteams am Dienstag, 22.12. wurde noch einmal lange und auch kontrovers über unseren Weg im Pastoralen Raum Soest gesprochen. Um das Ergebnis vorwegzunehmen: wir haben uns mit deutlicher Mehrheit – wenn auch nicht einstimmig – dafür entschieden, die Gottesdienste in den nächsten Tagen mit den Menschen in unseren Kirchen zu feiern. Ich möchte Ihnen gerne erläutern, welche Gedanken uns dabei geleitet haben.

  1. Wir sind nach der Erfahrung der letzten Monate überzeugt, dass unser Konzept zur Feier der Gottesdienste sicher ist und die Menschen mit gutem Gefühl die Gottesdienste mitfeiern können. Das wurde uns in der Vergangenheit immer wieder gespiegelt.
  2. Wir wollen den Menschen, denen es sehr wichtig ist, mit einem Weihnachtsgottesdienst die Geburt Jesu in der Kirche zu feiern und die Sakramente zu empfangen, die Möglichkeit dazu geben. Das gilt insbesondere in der Sorge für die einsamen Menschen, für die diese Tage besonders schwer sind. Manche haben am letzten Wochenende ihre Hoffnung ausgedrückt, dass die Gottesdienste bleiben. Gleichzeitig haben wir für alle die das möchten das Angebot, die Gottesdienste über den YouTube Kanal des Pastoralen Raumes digital mitzufeiern.
  3. Wir nehmen wahr, dass die Menschen durchaus in der Lage sind, für sich zu entscheiden, ob sie in die Kirche gehen wollen oder ob sie eine Übertragung des Gottesdienstes wählen. Die Rahmenbedingungen sind allen inzwischen bekannt.
  4. Wir wissen durch die Anmeldung wer kommt und nehmen wahr, dass bis auf die Gottesdienste Heilig Abend nachmittags im Dom, in Heilig Kreuz und in St. Albertus Magnus wir überall deutlich unter der möglichen Anmeldezahl bleiben. Es haben sich in den letzten Tagen auch einige Menschen wieder abgemeldet, was Ausdruck ihrer freien Entscheidung ist. Eine weitere Anmeldung zu Gottesdiensten ist aus organisatorischen Gründen allerdings jetzt nicht mehr möglich.
  5. Wir sehen, dass der Staat uns als Kirche zutraut, die Gottesdienste auch im Hinblick auf das Virus angemessen zu feiern. Zuletzt wurde das heute Mittag durch unseren Ministerpräsidenten unterstrichen. Wir wollen uns dieser Verantwortung stellen.
  6. Im Hinblick auf die Infektionslage im Kreis Soest und auch die maßvollen Anmeldezahlen können wir die Feier der Gottesdienste vertreten. Zudem werden wir am Ende eines jeden Gottesdienstes deutlich darauf hinweisen, dass die Menschen nicht dem normalen Bedürfnis nachkommen, sich gegenseitig ohne Abstand ein frohes Fest zu wünschen und in Gruppen zu verweilen.

Liebe Mitchristen, was in allen Diskussionen auch deutlich wird ist, dass es keine einfache Lösung in der aktuellen Lage gibt. Es ist wohl auch nicht möglich, eine Rest-Unsicherheit auszulöschen. Wir haben nach bestem Wissen und Gewissen überlegt und entschieden, so wie andere Pastorale Räume nach ähnlichen Überlegungen anders entschieden haben. Das Eine wie das Andere wird von Menschen kritisiert oder befürwortet werden. Zusätzlich finden Sie hier die aktuelle Stellungnahme von Generalvikar Hardt, geschrieben auch im Namen unseres Erzbischofs.

Stellungnahme Weihnachtsgotesdienste ...

Zu Gast in der Schützenhalle

Bad Sassendorf. Am 18. April haben die Gläubigen wieder die Gelegenheit, im Kurort eine katholische Messe zu besuchen. Um 10.30h wird das Hochamt unter den derzeitig geltenden Hygieneregeln in der Schützenhalle gefeiert. Deshalb sei nochmals an dieser Stelle an das Tragen des Mundschutzes – FFP2-Maske – erinnert. Seit Oktober genießt die Pfarrei Heilige Familie die Gastfreundschaft der Schützen. Das Pastoralteam sagt ihnen dafür herzlichen Dank wie auch dem PGR. Das Gremium hat die Organisation der Feiern übernommen – zunächst im Kurpark, später dann in der Halle.

Weiterhin zeichnet ein Ausschuss des Pfarrgemeinderates verantwortlich für den Gottesdienst an der Saline am 16. Mai. Dazu wurden bereits die Vorsitzenden und Vorstände der übrigen Gruppen und Gremien per Mail Ende März informiert und um Mitwirkung gebeten.

Pfarrgemeinderat sucht MitstreiterInnen

Bad Sassendorf. Am 16. Mai kommt das Team der Kirche am See zum Auswärtsspiel in die Pfarrei Heilige Familie… An der Saline (bei schlechter Witterung in der Bonifatiuskirche) wird die Messe um 11:00h gefeiert. Vorbereitet wurde sie von einem Ausschuss des Pfarrgemeinderates. Alle Interessierten dürfen sich diesen Termin schon mal im Kalender notieren!

Ende März wurden bereits die Vertreterinnen und Vertreter der Gremien, Verbände und Vereine der Pfarrei zur Mitwirkung per Mail eingeladen. Erinnert sei noch einmal an die Rückmeldung bei der Gemeindereferentin (felicitas.hecker@pr-soest.de bzw. 02921 / 53614). Es wäre schön, wenn bei der Messe verschiedene Ehrenamtliche sich einbringen, die ein buntes Abbild der Gemeinde widerspiegeln. So dürfen sich bei dem Aufruf Kinder, Jugendliche, Männer und Frauen angesprochen fühlen.

Auf dem Weg zur Erstbeichte

Ostinghausen. Helfen, teilen, freundlich sein… Jeder Mensch hat gute Seiten, befanden die 25 Mädchen und Jungen, die sich in diesen Wochen auf das Sakrament der Versöhnung vorbereiten. Daneben fielen ihnen aber auch negative Eigenschaften und Verhaltensweisen ein: Die Drittklässler haben es selbst schon erlebt, dass Mitschüler beim Spielen ausgeschlossen wurden, dass geschubst wird, dass der eine dem anderen etwas wegnimmt. Viele unterschiedliche Facetten trägt der Mensch in sich, das wurde allen im letzten Weggottesdienst Mitte April auch anhand einer Erzählung verdeutlicht.

Weiter lesen...

Ökumenisches Zeichen zeigt die tiefe Verbundenheit der Konfessionen im Kurort

Bad Sassendorf. Der gemeinsame Weltgebetstag für Frauen und in diesem Jahr erstmalig auch für die Kinder, konfessionsübergreifende Schulgottesdienste, die Bibelwochen… Aufgezählt sind hier noch längst nicht alle Veranstaltungen, die zeigen, dass es ein langjähriges gutes Miteinander zwischen den beiden benachbarten Kirchtürmen der evangelischen und katholischen Pfarrei gibt. Ein besonderes Zeichen für die Verbundenheit konnten die Gläubigen in der Vergangenheit stets im Rahmen der Osternacht in St. Bonifatius sehen. Einem Vertreter der evangelischen Gemeinde wurde vom Zelebranten dann immer das Osterlicht mit guten Wünschen für alle Kirchenmitglieder überreicht.

Weiter lesen ...

Leiterrunde startete Umfrage

Bad Sassendorf.Ostinghausen. Mit welchen Veranstaltungen können wir den Kindern und Jugendlichen, die ehrenamtlich immer wieder sehr gewissenhaft den Dienst am Altar verrichten, eine Freude bereiten? Diese Frage stellt sich für die Leiterrunde in der Pfarrei Heilige Familie immer wieder neu. Ende März kamen ihre Mitglieder nach längerer Zeit online zusammen. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen überlegten sich, dass es doch sinnvoll wäre, die MinistrantInnen selbst einmal zu fragen. Somit wurde von der Leiterschar eine Umfrage konzipiert, die Anfang April per Mail zugestellt wurde. Darin können die Messdienerinnen und Messdiener Wünsche, Anregungen und Ideen für das Programm in der nächsten Zeit liefern: Soll es eher kreativ oder eher sportlich zugehen? Lockt die Eissporthalle mehr als ein Schwimmbad? Würden auch Online-Angebote Zuspruch finden? Dazu sollten alle eine Rückmeldung geben bis zum 18. April. Das Pastoralteam dankt an dieser Stelle nochmals ausdrücklich allen, die sich besonders in der Kar- und Osterzeit eingesetzt haben. Die verschiedenen Liturgien wurden von den Kindern genauso gemeistert wie die Erstellung eines Kreuzweges (Foto) durch Ostinghausen und die Woeste.

PGR Heilige Familie nimmt Stellung

Ostinghausen. Am vergangenen Wochenende hat das Pastoralteam – also die katholischen Seelsorgerinnen und Seelsorger im Bereich Soest / Möhnesee / Bad Sassendorf – einen Brief an die Gläubigen verfasst und sich darin zur aktuellen Situation der Kirche geäußert.

Inhaltlich ging es dabei um die drei Themen Missbrauch und sexualisierte Gewalt im kirchlichen Rahmen, um die Rolle der Frau im Blick auf die Weihe und die Geschlechtergerechtigkeit im Allgemeinen sowie um die römische Verlautbarung zum Thema Segnung von homosexuellen Paaren.

Weiter lesen...

Sandbilder

Male ein Bild in den Sand mit deinem Finger! Setze ihn dabei nicht ab… Schaffst du das?! Hier seht ihr die eingereichten Ergebnisse. Allen Beteiligten nochmals herzlichen Dank!

Weiter zur Bilderschau ...

Gruppen und Vereine

Leiterrunde bildet den Nachwuchs aus

Ostinghausen. Für junge Christen ist der Ablauf der Messe eine ganz schön komplizierte Geschichte, spannend wird es dann, wenn sie sich selbst in die Feier aktiv einbringen können. Dankenswerterweise haben sich vier ehrenamtliche Leiterinnen der Pfarrei Heilige Familie bereit erklärt, die Viertklässler – also die Mädchen und Jungen, die im Oktober zum ersten Mal die Heilige Kommunion empfangen haben – ab jetzt auszubilden. Dazu sind regelmäßige Treffen in der Christophoruskirche angesetzt. Schritt für Schritt lernen die „Neuen“ dabei, welche Aufgaben sie übernehmen und wo sie die Priester mit ihrem Altardienst unterstützen können. Somit sind die Messdiener eine Bereicherung in jedem Gottesdienst.

So freut sich das Pastoralteam darüber, dass auch aus dem letzten Kommunionjahrgang wieder neue Ministranten zur Gruppe hinzustoßen werden. Die Ausbildung beginnt am heutigen Samstag – 17.  April – um 10.30h in der Pfarrkirche Ostinghausen.

Weiter lesen...

Messdiener gestalten Kreuzweg für Jugendliche

Ostinghausen. Wie kann man heutigen Jugendlichen den schwersten Weg Jesu verständlich erklären? Diese Frage stand am Anfang des ersten Treffens einiger MessdienerleiterInnen zu Beginn der Fastenzeit. Mit tatkräftiger Unterstützung von Theresa Tusch, Eva Mittrup und Nils Becker wurden Texte überlegt und mit kurzen Filmsequenzen bzw. Fotos unterlegt. Jugendgemäß ist das Ganze über QR-Codes abrufbar. Der vorgegebene Weg führt durch den Ort Ostinghausen und die Woeste. Insgesamt gibt es sieben Stationen, die unter besondere Schlagwörter gestellt wurden (z.B. verhöhnt, gefesselt, verlassen).

Weiter lesen...

Kfd gedenkt Sophie Scholl

Ostinghausen. Eine beeindruckende junge Frau steht am 30. Mai im Focus der Frauengemeinschaften der Pfarrei Heilige Familie. Um 17h wollen sie sich in St. Christophorus versammeln, um an die Frau zu erinnern, die 2021 ihren 100. Geburtstag hätte feiern können. Der Name Sophie Scholl ist untrennbar verbunden mit der Gruppe „Weiße Rose“, deren Mitglieder den Mut hatten, sich gegen das NS-Regime zur Wehr zu setzen. Ihr Mut kostete die Geschwister Scholl und weitere Freunde ihr Leben. Zu der Andacht sind die Mitglieder der kfd St. Christophorus und St. Bonifatius herzlich eingeladen, aber selbstverständlich auch alle, die der tapferen jungen Studentin gedenken wollen

Sonstiges

Wort aus dem Johannesevangelium im Zentrum des open-air-Gottesdienstes

Bad Sassendorf. Ich sende sie in die Welt, wie du mich gesandt hast…: Dieser Satz, der dem Johannesevangelium entnommen ist, dient als Überschrift einer besonderen Messe, die am 16. Mai um 11 Uhr im Kurpark Bad Sassendorf gefeiert werden soll. In Kooperation des PGRs der katholischen Kirchengemeinde und des Teams „Kirche am See“ ist der Gottesdienst vorbereitet worden, der vom Geistlichen Ludger Eilebrecht geleitet wird. Den musikalischen Rahmen übernimmt die Band sinpalabras. Angekündigt hat sich auch eine Mitarbeiterin des Eine-Welt-Ladens, die im Anschluss Produkte aus dem Fairen Handel anbieten wird. Das Pastoralteam dankt bereits im Vorfeld allen, die sich an der Vorbereitung und Durchführung der Feier beteiligt haben. Bei schlechter Witterung findet eine Verlagerung in die St. Bonifatiuskirche statt.

Pilgerfahrt der Heiligen Familie Bad Sassendorf

Busreise vom 13. bis 19 September 2021 nach Frankenland

Auch im Jahr 2021, unserem zweijährigen Rhythmus folgend, bieten wir wieder eine Pilger-
fahrt für alle Interessierten an. Unter den Bedingungen der Pandemie haben wir uns aller-
dings entschlossen, in Deutschland zu bleiben und das geschichtsträchtige Frankenland ins
Visier zu nehmen.

Informationsflyer ...

 

Save the date…

Am 29. April wird jedes Jahr der Tag der Diakonin begangen. Das Datum fällt zusammen mit dem Gedenktag der Heiligen Katharina von Siena, über die es in einem Gebet heißt: „Gott, du Quelle unserer Kraft. Du hast uns in Katharina eine Frau geschenkt, die ihre Talente für Kirche und Welt einsetzte und dabei Kritik und Widerstand nicht scheute. Sie war eine leidenschaftliche Christin, die sich nicht entmutigen ließ. Du warst die Quelle ihrer Kraft.“ (in Anlehnung an das Katharinagebet der Katholischen Frauenbewegung Österreich)

Auch im Pastoralen Raum Soest soll es an diesem Tag zwei Veranstaltungen geben. Herzlich laden wir an dem genannten Datum – 29. April – um 18.30h in die Heilig Kreuz Kirche am Paradieser Weg / Soest und St. Antonius Günne ein.

Schließung des Pfarrbüros

Ab dem 16.12. 2020 sind bis auf Weiteres die Pfarrbüros im Pastoralen Raum für den Publikumsverkehr geschlossen.

Bitte nutzen Sie den Weg der Email oder des Telefons.

Tel. 02921/55150
Fax 02921/53794
e-Mail heilige-familie@pr-soest.de

Wir bitten um Ihr Verständnis!!!

In dieser Woche gibt es das nächste Donnerstagsgebet

Soest. Am 15. April läuten wieder um 18.30h die Glocken am Paradieser Weg. Sie laden zur Teilnahme am Donnerstagsgebet ein, das auf Gerechtigkeit und Reform in der katholischen Kirche hinzielt. Offen ist der Wortgottesdienst für alle Interessierten – Männer und Frauen, denen die Thematik ein Herzensanliegen ist. Auf der Seite www.gebet-am-donnerstag.ch finden sich nähere Informationen u.a. auch über den Ursprung in der Schweiz.

Gleichzeitig weist der Vorbereitungskreis – er besteht aus Frauen der kfd-Gemeinschaften und des Pastoralteams – bereits heute auf den 29. April hin. An dem Datum gedenkt die Kirche der Heiligen Katharina von Siena, darauf fällt auch der Tag der Diakonin. Dazu soll es ebenfalls Gottesdienste im Pastoralen Raum Soest geben. Zur gleichen Uhrzeit (18.30h) gilt dann ein herzliches Willkommen sowohl in Heilig Kreuz Soest als auch in St. Antonius Günne.